Tag Archives: Men and women

Ausstellung Bremen Vegesack

“Geprägt durch ihre vielen Reisen und einen einjährigen Aufenthalt in Asien hat die Künstlerin einen ganz anderen Blick auf unsere Gesellschaft mit ihren Begehren, Normen und Emotionen bekommen. Die gewonnenen Perspektiven und Fragestellungen kommen in Bildern, Objekten und Skulpturen zum Ausdruck.”

dsc08771ww

dsc08768

Reviews:

Die Norddeutsche:

dsc08914

Das BLV:

dsc08915

Advertisements

Ausstellung human. emotionen. absurditäten.

Ausstellung Human. Emotionen. Absurditäten. Janina Mau

„…Und dann bin ich ein Jahr durch Asien gereist. (…) Aber mit meiner Rückkehr hat mich eine der schwierigsten Phasen meines Lebens erwartet: Das wieder-Ankommen. In meiner Heimatkultur, in Deutschland. Ich habe gestrauchelt mit all dem Luxus hier, der es allein nicht bringt. Was früher normal für mich gewesen war, war mir plötzlich fremd. – Eine Kultur In der so vieles so durchstrukturiert und wohlorganisiert ist, von so extremem, aber unbewussten Wohlstand, der selten richtig wertgeschätzt wird. Ein Land, in dem Menschen selten wirklich glücklich sind mit dem, was sie haben. Und wir haben verdammt viel!

Durch diese Asienreise und mein ganzes vieles Rumgereise, habe ich einen anderen Blick auf unser alltägliches Leben und unsere Gesellschaft bekommen, der oft sarkastisch oder auch bissig ist. Der sich meist kritisch mit unserem Wohlstand, unseren Gewohnheiten, Erwartungen und Forderungen auseinandersetzt. Und der unsere Begehren, Emotionen und Normen hinterfragt.

Ich bin inzwischen angekommen. Aber ich empfinde immernoch – und werde es wahrscheinlich immer – viele Dinge und Gefühle, die wir als elitäre, westliche Gesellschaft haben und die wir als Selbstverständlichkeiten empfinden, als paradox und oft vollkommen absurd. (….) Und das ist die Geschichte dieser Ausstellung: Human. Emotionen. Absurditäten.“

Human. Emotionen. Absurditäten. In der Kunstbar Bremen
Human. Emotionen. Absurditäten. 25.03.-16.04.16 in der Kunstbar Bremen

Wealth

I can`t have you to stay

I`m on the road, I`m on the run,

I just wanna freak, I wanna have fun,

no boundaries,

no responsibilities,

wanna make at least

something special out of every day,

and therefore I can`t have you to stay.

 

I do need someone who cares

though, who shares

the same thoughts and longings

without becoming

more than a good friend.

Because I know how such things end,

with me –

I will always flee

into the free

as soon as I start to see:

you caring too much.

You know what sucks?

I really liked you, liked the us,

but you started wanting too much.

You building cages, you always wanting to discuss

what is “us”

and all this further fuss

that goes with anything more than friendship.

 

So I can`t have you to stay, I`m sorry friend,

You know how it ends,

with me.

You should be able to see

I have to be free,

I have to watch my fringe

I have to spread my wings,

and my hormones all over the place,

so don`t try to track and trace me

It doesn`t work this way.

You can`t make me care more,

that`s for sure,

because I don`t even know what I`m looking for,

I think, probably for nothing, really, so far.

Too many times I`ve felt the pain

of having met someone in total vain,

I just don`t ever want to feel it again.

So don`t you complain,

you should be grateful I don`t obey you,

because I am the one here saving your heart, too.

 

And at the end of the day

we won`t find in each other what we are looking for anyway.

So I am sorry but you just can`t stay.